Vereinsleben

Mit den Rädern unterwegs

Am 12. Juni 2022 war es soweit: Um 13 Uhr startete der Vereinsausflug nach Nedlitz und Büden. Elf Mitglieder fuhren die insgesamt 24 km (hin und zurück) mit dem Rad, vier mussten um dabei zu sein, das Auto bemühen. Bei strahlendem Sonnenschein und teilweisem Rückenwind war die erste Etappe bis zur Sankt-Nikolaus-Kirche in Nedlitz nach gut einer halben Stunde geschafft. Die verabredete Führung durch Kirchenschiff, Turm und Sarglage (Nicht Gruft!) begann überpünktlich auf dem Kirchplatz.

Sowohl Dr. Peter Weber als auch Manfred Kuhnert vom Förderverein hatten sich die Zeit genommen, um eine gleichermaßen kurzweilige und interessante Führung durch die um 1140 erbaute Kirche anzubieten. Wer neugierig geworden ist, dem sei die vereinseigene Website empfohlen (www.kirche-nedlitz.de). Highlight der Führung war natürlich der Blick auf die zwei Mumien, die unter Wissenschaftlern als die besterhaltenen Mumien nördlich der Alpen gelten.

Für Jung und Alt gleichermaßen zu empfehlen: Die Straußenfarm Nedlitz..

Nach einer guten Stunde ging die Tour weiter zum 2 Km entfernten Bahnhof Büden und der dort befindlichen Straußenfarm. Auf der weitläufigen Anlage können 40 Strauße beobachtet werden. Dank der fürsorglichen Organisation durch Karin Gust und Birgit Reppin war für die Gruppe der Platz unter dem schattenspendenden Dach neben Hofladen und Gaststätte reserviert.